Ein einzelnes NEXUS-Basisgerät ist schon sehr kompakt: Jede Ebene im Basisgerät umfasst lediglich drei HE, die durch die Bauhöhe der Steckkarten festgelegt sind. Aber jetzt geht es noch platzsparender — mit dem neuen 1-HE-NEXUS-Basisgerät. Statt wie bisher hochkant, wird es quer mit Karten bestückt und bietet fünf freie Steckplätze plus einen Slot für die CPU.

Die Backplane mit dem hochgetakteten TDM-Bus wurde für das NEXUS-Minirack neu entwickelt. Denn durch den Quereinbau der Karten ergibt sich eine andere Busführung als bei der 3-HE-Ausführung. Alles andere ist gleich geblieben: freie Auswahl aller NEXUS-Karten zur Bestückung, 256 Zeitschlitze pro Basisgerät und zwei, aus Gründen der Redundanz, eingebauten Netzteile.

Das 1-HE-NEXUS-Basisgerät wurde entwickelt, weil in vielen Anwendungen nur wenige Ein- und Ausgänge erforderlich sind und meist nur eine Verlängerung des NEXUS-Netzes benötigt wird. Ideale Einsatzgebiete für die neue 1-HE-Bauform des NEXUS sind Außenübertragungen, wo beispielsweise nur ein oder zwei Mikrofonsignale abzugreifen sind. Oder Installationen, bei denen die Mehrspur-Zuspieler hauptsächlich über MADI direkt am NEXUS STAR angeschlossen werden. Hier bleibt dann nur wenig Mischpultperipherie übrig, für die eine 1-HE-Einheit genügt. Eine andere, häufige Einsatzmöglichkeit für ein kleines Basisgerät ist die Übertragung von Rennen, beispielsweise Radrennen, Skirennen oder Autorennen. Bei derartigen Events müssen Mikrofone entlang der gesamten Strecke platziert sein. Die fünf freien Steckplätze des NEXUS sind in der Regel für derartige Anwendungen völlig ausreichend.

1-he

Das 1-HE-NEXUS-Basisgerät ist auch als Stand-alone-Lösung im Studio interessant bzw. überall dort, wo Platz gespart werden muss. Denn bei der Entwicklung der I/O-Karten für NEXUS zeichnet sich ein Trend zu kompakteren Karten ab. Mit den neuen 8-kanaligen Mikrofon- und D/A-Karten können bis zu 24 Mikrofoneingänge und acht Rückspielwege in einer einzigen 1-HE-Stage-Box-BD untergebracht werden, relevant beispielsweise in Ü-Wagen.

Auch HXAD-Karten mit acht Stereoeingängen oder SDI-Karten mit 16 Ein- und Ausgängen bieten für die Bestückung des 1-HE-NEXUS-Basisgerätes, trotz limitierter Steckplätze, eine ausreichend große Anzahl an Ein- und Ausgängen.

NEXUS bietet sich im Studio als lokaler Router und Formatkonverter an, aber NEXUS kann auch Teil einer kompakten, transportablen Recordinganlage für hochwertige Konzertaufnahmen sein: Die 28-Bit auflösenden TrueMatch Mikrofonwandler erreichen auch im 1-HE-Einbau eine bestmögliche Klangqualität.

Wie alle anderen Produkte von Stage Tec wurden auch die NEXUS-Steckkarten so entwickelt, dass sie mit niedrigster Verlustleistung arbeiten. Die Gesamtleistungsaufnahme liegt je nach Typ zwischen 1,5 und 5 Watt pro Baugruppe. Trotzdem wird die kleine Bauform des NEXUS, aufgrund der hohen Packungsdichte und den strömungsbegünstigten, quer installierten Karten, etwas wärmer als die 3-HE-Bauform. Um eine Überhitzung durch andere im Rack eingebaute Geräte zu verhindern, verfügt das 1-HE-NEXUS-Basisgerät über eine zusätzliche Horizontal-Lüftung, die im Bedarfsfall anspringt. Ein Novum bei Stage-Tec-Produkten, das in diesem Fall die möglichen Anwendungsgebiete noch mehr erweitert: So lässt sich die 1-HE-Einheit auch über der Endstufe installieren oder auf einem Kamerakran im heißesten Sommer oder ...