On AIR flex mit Remote-Steuerung über Browser

ISE, Amsterdam, Februar 2017: Stage Tec, der Berliner Entwickler und Hersteller digitaler Tonstudiotechnik, präsentiert auf der ISE mit ON AIR flex eine IP-basierte Konsole, die umfangreiche Steueraufgaben übernimmt. ON AIR flex kann völlig frei konfiguriert und an individuelle Anforderungen angepasst werden. Das System besteht aus drei Komponenten – Audio-Processing, Bedienelemente und Steuerlogik – die 2017 02 ISE ON AIR flex RUI channel stripes webvoneinander getrennt sind und über das standardisierte IP-Protokoll EmBER+ miteinander kommunizieren. Die Auslagerung der Steuerkomponente macht die Mischpultlogik von allen Seiten zugänglich und frei konfigurierbar. Auch die gesamte Mischpult-Konfiguration kann selbst definiert und ON AIR flex an jeden individuellen Workflow angepasst werden.

ON AIR flex ist vollständig in Stage Tec‘s leistungsfähiges Routingsystem NEXUS integriert und kann das Netzwerk direkt überwachen und steuern. NEXUS ist ein dezentrales, vielseitiges Routingnetzwerk, das Audio- und Non-Audiosignale schaltet und überträgt.

Eine Besonderheit von ON AIR flex ist seine plattformunabhängige Bedienoberfläche: Die GUI des Pultes basiert auf Webtechnologien wie Javascript und Webkit. Damit ist der Zugriff auf die Steuerlogik des Pultes nicht nur über dedizierte Hardwarepanels möglich, sondern im Grunde über jedes webfähige Endgerät — Remote User Interface (RUI) nennt Stage Tec dieses Konzept, das mobile Endgeräte wie Tabletts – gleich mit welchem Betriebssystem - als Bedienpanel erschließt.

Die Steuerlogik des ON AIR flex wird über die Steuerbaugruppe XACI (NEXUS Advanced Control Interface) realisiert. Die XACI-Karte ist ein Kraftpaket — der mit 800 MHz 4-Kern getaktete Prozessor bietet mehr als genug Reserven, selbst für anspruchsvollste Steueraufgaben.
Über die Logikprogrammierung können beliebige Steuerimpulse in die flexible Steuerintelligenz eingebunden werden. Auch Kombinationen sind möglich, z.B. ein Tastendruck, der das ON AIR flex anweist, ein vorab definiertes Quellenrouting samt Mischpult-Kanalbelegung und der Kanalparameter zu laden. „Ein großer Vorteil ist die starke Logikprogrammierung hinter ON AIR flex“, erläutert René Harder, Mitglied der Geschäftsleitung. „Mit ihr kann ein ganz minimalistisches Mischpult eingebaut werden, das aber im Hintergrund über die umfangreiche Logiksteuerung selbst komplexe Abläufe und Schaltungen steuern kann.“

ON AIR flex kann als kompaktes Sendemischpult im Rundfunk fungieren, im Ü-Wagen kleine Monitoring-Aufgaben und Vormischungen übernehmen oder jedwede Steuerungsfunktionen für vielfältige Anwendungen realisieren - dank der IP-Infrastruktur auch aus der Entfernung, z.B. aus dem Sendezentrum.

Die Installation des Pultes braucht nur wenige Kabel und bietet viel Freiheit bei der räumlichen Verteilung der einzelnen Elemente. Die Bedienoberfläche des ON AIR flex ist maximal flexibel und skalierbar, Fader- und Monitorkassetten können ergänzt werden.

Besuchen Sie Stage Tec auf der ISE in Amsterdam vom 07.-10.02.2017 in Halle 7, Stand W-190.

Foerderung