AVATUS

Konzept

Die AVATUS Mischpultserie von Stage Tec revolutioniert das Konzept “Mischpult” ansich. Bereits seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts hat Stage Tec konsequent die Trennung von Mischpult und Audio-Ein- und Ausgängen im Netzwerk betrieben. Mit der AVATUS Produktpalette macht nun auch das Mischpult selbst den Schritt ins Netz!

Ein baulich modulares Mischpult...

Wie von etablierten Stage Tec Serien bekannt, geht auch das AVATUS in allen Punkten deutlich über die konventionellen Ansätze anderer Hersteller hinaus. AVATUS Mischpulte begnügen sich nicht mit einer einfachen Anbindung via IP-Verbindung: Sie sind von Grund auf modular konzipiert, nutzen mehrere IP-Adressen und können als dezentrale Einheiten an verschiedenen Stellen im Netzwerk gemeinsam arbeiten. Maßgeblich für diese Philosophie ist dabei der vollständige Verzicht auf zentrale Bedieneinheiten – eine Idee, die in der Geschichte von Audio-Mischpulten einen nie-dagewesenen Innovationssprung darstellt!

Die Idee ist dabei so einfach wie genial: Jedes Display und jede Fader-Encoder-Einheit besitzt eine eigene IP-Adresse. Damit wird es möglich, ganz nach Erfordernissen einzelne Displays oder ganze Teile des Mischpultes räumlich getrennt zu betreiben. So lassen sich beispielsweise die Metering-Displays in kleinen Regien oberhalb der Fenster montieren oder ein Teil des Mischpultes als Monitor-Konsole auf der Bühne betreiben. – Dieser herausragende Coup in der Gestaltung der Oberfläche ist die Basis für das erste, wahrhaft multi-user-fähige Mischpult überhaupt.

Diese Flexibilität der AVATUS Familie macht es möglich, für jeden Anwendungsfall eine passende Wahl zu treffen. Angefangen beim kleinsten 12-Fader-Pult mit nur einem Display bis hin zur größten Konsole mit 96 Fadern und 16 Displays sind die unterschiedlichsten Bauformen und -größen erhältllich. Doch nicht nur die Oberfläche selbst lässt sich flexibel gestalten und skalieren; auch der einzigartige DSP-Core ist in 7 Stufen skalierbar und basiert auf Stage Tecs bewährten RMDQ DSP-Karten mit der besten, überhaupt für Mischpulte erhältlichen Audio-Signalverarbeitung.

... mit richtungsweisender Bedien-Philosophie

Die innovative Herangehensweise setzt sich im einfachen, übersichtlichen und großzügig gestalteten Benutzerinterface fort und gipfelt in der hochwertigen Hardware-Ausführung: Die riesigen 21”-Touchscreens sind das Beste, was der Markt zu bieten hat und die mehrfarbig leuchtenden Drehencoder und Fader erlauben eine so klare Unterscheidung verschiedenster Funktionen, dass auch unerfahrene Benutzer innerhalb kürzester Zeit effizient mit den Konsolen arbeiten können.

Der konsequente Einsatz von großen Touchdisplays legt die Grundlagen für die eigentliche Revolution, die das einzigartige Konzept bringt: AVATUS Konsolen kommen vollständig ohne eine zentrale Mischpult-Sektion aus! Alle Kassettenstreifen sind identisch aufgebaut und auf jedem Bedien-Display lassen sich sämtliche Funktionen der üblichen Mischpult-Zentrale aufrufen. Dies erspart dem Nutzer das Hin und Her zwischen Kanalstreifen und Zentralbedienung vollständig, weil alle erweiterten Funktionen, die sonst nur in der Zentrale erreichbar gewesen wären, nunmehr an Ort und Stelle erreicht werden können. Genau diese innovative Idee gestattet es auch, wirklich uneingeschränkt mit mehreren Nutzern gleichzeitig an ein und demselben Mischpult zu arbeiten. – Zusammen mit der Option, ein Mischpult in mehreren, baulich getrennten Teilen auszuführen, ergeben sich so unzähliche, nie-dagewesene Möglichkeiten!

Neben den kontrastreichen Multitouch-Displays, über die auch alle Audio-Parameter intuitiv und mit klar verständlichen, hilfreichen Visualisierungen eingestellt werden können, bieten AVATUS Konsolen in jedem Bedienstreifen vier leuchtende Doppel-Drehencoder. Je nach Zustand des Kanales sind hierüber in bekannt haptischer, traditioneller Form alle wichtigen Parameter direkt einstellbar. Angefangen bei den Gains über die Dynamik-Einheiten Expander/Gate, Kompressor und Limiter bis zu den Settings aller EQs, Filter und N-1- sowie AUX-Wegen können am AVATUS alle Einstellungen in bewährter Weise und wiederum direkt an Ort und Stelle vorgenommen werden. Die Farbkodierung signalisiert dem User dabei jederzeit, welche Werte er aktuell bearbeitet. Gleichzeitig erfolgt, ebenfalls wie für Stage Tec Konsolen gewohnt, die unmittelbare Visualisierung unmittelbar oberhalb der Encoder auf den Metering-Displays.

Diese kurze Übersicht allein zeigt: Das neue AVATUS Mischpult-Konzept ist geeignet, die Arbeit von Toningenieuren in allen Bereichen zu revolutionieren; in Theater- und Broadcast-Anwendungen ebenso wie im Studio oder im Live-Einsatz.

bmwi dtp cmyk de web