CRESCENDO-Mischpultsysteme zeichnen sich durch folgende serienmäßige Eigen­schaften aus:

CRESCENDO-Mischpultsysteme zeichnen sich durch folgende serienmäßige Eigen­schaften aus:

+ Konsole

  • modular aufgebaut, Audiokanäle sind Bedienzügen frei zuweisbar
  • acht Bedienebenen sind vom User frei belegbar
  • Schnellzugriff auf zwei vorgewählte Bedienebenen im Bedienzug
  • Schnellzugriff auf acht Bedienebenen je Kassette im Kanalzug
  • zentrale Kanalbedienung für erweiterte Parameter-Bedienung und Anzeigen
  • Monitorkassette für Abhören, Automation, Logic Control, Kommunikation
  • sensorgesteuerte Helligkeitsregelung der Anzeigen in der Bedien­ober­fläche
  • Konfigurations-PC im Pult und frei platzierbare drahtlose Tastatur mit Touchpad in Schublade integriert
  • integrierte OEM-Version des Audio-Monitors TM9 von RTW (Option)
  • USB-Anschluss für Wechselmedien

+ Ein- und Ausgänge

  • Ein- und Ausgangsaufschaltungen über grafische Software auf integriertem PC
  • verschiedene Aufschaltungsvarianten als NEXUS-Status in Projekten spei­cher­bar
  • frei konfigurierbare grafische I/O-Anzeigegruppen für den schnellen Zu­griff auf Koppelpunkte
  • Kanal- und Busnamen frei editierbar
  • crescendo-mobil-wenigsaettigungpräzise Aussteuerungsanzeige für Ein- und Ausgänge im konfigurierbaren Multi­Meter-PC-Programm (96 Meterings)
  • Loudness-Metering nach ITU-R BS.1770-2, ITU-R BS.1771 + EBU R 128 für Ein- und Ausgänge in der konfigurierbaren Master Monitor Software

Abhören 

  • wählbare Abhörmodi für PFL, Solo und Inplace-Solo
  • Fader-gesteuertes Backstop PFL
  • 576 vom User frei konfigurierbare Abhörquellen im NEXUS, Mono, Stereo oder 5.1

+ Konfiguration

  • frei konfigurierbare Bus-Modi, Mono, Stereo, 5.1
  • frei konfigurierbare Zuordnung der Audiokanäle zur Pultoberfläche
  • alle Einstellungen in Projekten speicherbar
  • Projekterstellung und Speicherung erfolgt im internen PC
  • internationale Zeichensätzen benutzbar

+ Steuerung

  • Verkoppelmöglichkeit von Eingangskanälen zu Stereokanälen (inkl. Dynamikbearbeitungssteuersignale)
  • 24 × Master-Slave-Gruppen, frei zuweisbar, mit Funktionswahl
  • zuschaltbarer VCA Mode der Fader
  • 16 × Link-Gruppe mit Funktionswahl, frei zuweisbar
  • 16 × Mute-Gruppe, frei zuweisbar
  • Spill-Funktion für alle Kopplungsarten, inkl. Stereo
  • Aux/N-1-Sends lassen sich für schnellen und übersichtlichen Zugriff Fadern zuweisen

+ Anzeigen

  • hochauflösende Pegel- und Dynamikanzeigen je Bedienzug:
    • EQ-Frequenzgangdarstellung und Panpot-Darstellung
    • Darstellung der Kennlinie Dynamik Modul
    • Anzeige sämtlicher Busaufschaltungen, inkl. Pre, Post, Mute sowie Steuergruppen
    • Infofenster zur Anzeige numerischer Werte aktuell bedienter Mischpultparameter
  • hochauflösende Pegel- und Dynamikanzeigen im zentralen Bereich:
    • permanente Aussteuerungsanzeigen von bis zu 96 Buskanälen
    • weitere grafische Anzeigefelder mit Kennliniendarstellung

+ Automation

  • Snapshot-Automation mit 999 Snapshots je Projekt
  • vollständige Snapshots (alle Mischpulteinstellungen), selektive Parameter-Snapshots (z.B. die Einstellungen aller Fader, Equalizer) und kanalbezogene Snapshots (ausgewählte Kanäle eines Snapshots) speicherbar
  • Scene-Automation mit 999 möglichen Einträgen
  • Verwaltung und Konfiguration der Userrechte für Snapshots
  • Isolate-Funktion schützt individuelle Einstellungen gegen Über­schrei­ben beim Laden von Snapshots
  • Midi-Steuerung externer Geräte
  • wählbare Maschinensteuerung für 16 Geräte
  • Cue-Listenverwaltung je Maschine
  • Projekte auf einem PC oder anderen Medien speicherbar
  • integrierte NEXUS-Basisgeräte-Simulation für nichtangeschlossene Basis­geräte (speziell für den Einsatz in Ü-Wagen)

+ N–1-System

  • vollständiges N–1-System integriert
  • alle Eingangs-, Gruppen- und Summenkanäle als Quellen möglich
  • acht oder 16 Off-Air-Konferenz-Busse, max. 96 Busse zur Zuspielung
  • Fader-gesteuerte Pre/Post-Umschaltung mit der zuschaltbaren »Off Air Matrix«-Steuerung

+ Logic Control

  • Anbindung ausgewählter CRESCENDO-Funktionen an das programmierbare NEXUS-Logiksystem für Schalt- und Steuerfunktionen
  • Fremdsteuerung der Dynamikexpander (»Audio Follow Video«) und Fader-on/off-Funktion
  • Zustand bestimmter Tasten und Faderstartkontakte abfragbar
  • Fader-On/Backstop-Logik für Sendebetrieb
  • 40 frei konfigurierbare Benutzertasten im zentralen Konsolenbereich, z.B. Programmierung eines Sendeschalters
  • Steuerung der Scene-Automation
  • Aktivierung konfigurierbarer Anzeigefelder im zentralen TFT-Schirm
  • Steuerung und Abfrage beider Timer
  • TFT-Display auch auf externen PC umschaltbar

+ Sicherheit

  • wählbare redundante Signalverarbeitungskarte konfigurierbar
  • automatisches Power-Down-Backup-System mit Wiederherstellung der letzten Einstellungen nach dem Einschalten
  • redundante Netzteile in allen Komponenten
  • permanente Autodiagnose und ggf. Fehlerprotokollierung in CRESCENDO und NEXUS
  • direkte Anzeige der Fehlermeldungen auf der Bedienoberfläche möglich
  • pultinterne Speicherung von Projekten und Aufruf ohne PC möglich

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.