xad-front8-kanalige Analog-Eingangskarte für Line-Signale
mit 24-Bit-TrueMatch-A/D-Wandlern

  • 8 Kanäle
  • Dynamik typ. 133 dB(A) bei 24 dBu
  • Klirrfaktor typ. 0,001% bei 24 dBu
  • Amplitudengang ±0,05 dB bei 20 bis 20.000 Hz
  • minimaler Wandlerfehler
  • hohe Aliasing-Unterdrückung
  • galvanische Trennung der Eingänge durch Übertrager

 pdf Datenblatt (221 KB)

Die neue Generation des NEXUS-A/D-Wandlers bietet acht hochwertige analoge Eingänge auf einer Steckkarte. Die herausragenden technischen Daten des 24-Bit-Wandlers von Stage Tec wurden nochmals deutlich verbessert: Die Baugruppe bietet nun 133 dB Dynamik, und der Klirrfaktor wurde auf 0,001% gesenkt. Der Wandler wird auch in Stage Tecs Standalone-Wandler TrueMatch RMC eingesetzt.

xad-fotoFür die Kanäle 5...8 ist eine zusätzliche Frontplatte (XLR, D-Sub) vorgesehen, die via Flachbandkabel mit dem Wandler XAD+ verbunden ist, aber an anderer Stelle im NEXUS-Basisgerät montiert wird - etwa in einer Ebene, die kostensparend ohne Busleiterplatte auskommt. Auch die normale Frontplatte kann von der Karte abgesetzt an anderer Stelle im Basisgerät eingebaut werden.

Acht TrueMatch-Wandler in nur 4 TE

Der Wandler ist neben normgerechten kombinierten XLR/Klinken-Steckverbindern mit RJ45-Steckverbindern lieferbar. Mit diesen, aus der Netzwerktechnik bekannten Steckverbindern, werden insbesondere bei Festinstallationen schnelle und kostengünstige Verkabelungen mit S/STP-Standardleitungen ermöglicht. Die Buchsen sind entsprechend der Norm EN 50173 beschaltet. Aufgrund der exzellenten Gleichtaktunterdrückung lassen sich sogar ungeschirmte Leitungen (UTP) ohne Qualitätsverlust verwenden.
Der Platzbedarf im NEXUS-Basisgerät beschränkt sich in der RJ45-Variante auf nur noch 4 TE (etwa 20 mm). Damit sind 160 analoge Eingänge in einem 3-HE-NEXUS-Basisgerät realisierbar.

TrueMatch-Technologie

Wie alle Analog-Digital-Wandler aus dem Hause Stage Tec ist der Wandler XAD+ mit der patentierten TrueMatch-Technologie ausgestattet. Ein herausragendes analoges Schaltungsdesign gepaart mit moderner DSP-Technologie bilden die Grundlage der neuen Referenzwandler, die sich durch minimale Wandlerfehler, sehr niedrige Klirrverzerrungen, homogene Rauschspektren und wesentlich verbesserte Aliasing-Unterdrückungen auszeichnen. Höchste Transparenz der Aufnahme ist dadurch bereits bei der sonst etwas kritischen Abtastfrequenz von 44,1 kHz gegeben.

xad-front-gruppe

Transformatorisolierte Eingangsstufe

Durch ein innovatives Schaltungsdesign sind die Wandlerbaugruppen XAD+ mit transformatorisolierten symmetrischen Eingängen ausgestattet. Sie beseitigen die Nachteile konventioneller Audioübertragungen. Gegenüber Schaltungen, die mit Eingangsübertragern arbeiten oder auf elektronischer Symmetrierung basieren, ergibt sich bei diesem Konzept eine Vielzahl von Vorzügen: Die Eingänge sind unempfindlich gegenüber Magnetfeldern, sie weisen einen kleineren Klirrfaktor sowohl bei niedrigen und hohen Pegeln als auch bei niedrigen Frequenzen auf, die Eingangskapazität ist geringer, und es wird eine hohe Symmetrie und eine echte galvanische Trennung erreicht.

Alternativen

Stage Tec Analog/Digital-Wandler sind für das NEXUS-System und den TrueMatch RMC in folgender Ausführung lieferbar:

  • XMIC+, achtkanalige Mikrofon-Eingangs-Baugruppe, 32 Bit, mit XLR-Steckverbindern

Versionen

XADplus-X 8×XLR-Steckverbinder
XADplus-R 2×RJ45-Steckverbinder
XADplus-D 1×25-poliger D-Sub-Buchse

 

Spezifikationen XAD+

Alle Angaben beziehen sich – soweit nicht anders angegeben – auf folgende Bedingungen: Alle Messungen entsprechen IRT Pflichtenheft 3/2 Ausgabe Juli 1982, 3/5 Ausgabe Oktober 1990 oder AES-17 (1998), Bezugsfrequenz: 1 kHz, Abtastfrequenz: 48 kHz, Fullscale: 0 dBFS = 24 dBu
Eingänge 8 Kanäle pro Karte
Eingänge symmetrisch, erdfrei trafoisoliert
Steckverbinder XLR-3 (female) mit vergoldeten Kontakten
alternativ: 2 × RJ45-Steckverbinder, jeweils gemeinsam für Kanäle 1…4 und 5…8, beschaltet nach Norm EN 50173, für S/STP-Leitung (CAT5)
alternativ: 25-poliger D-Sub-Steckverbinder für Kanäle 1…8
Ausstattung je Kanal
auftrennbare Masseverbindung an der Eingangsbuchse (XLR-Version)
Pegeltonaufschaltung
Phasentausch
Eingangspegel 0…24 dBu; in 1-dB-Schritten per Software einstellbar
Spannungsfestigkeit
Tonader-Gehäuse: < ±200 V DC Gleichtaktsignal
Tonader-Tonader: < 20 V AC Spannungsfestigkeit RMS
Schirm-Gehäuse: < 48 V DC (Masseverbindung offen)
Amplitudengang 20…20.000 Hz +0,0 dB, -0,1 dB
Eingangsimpedanz Impedanz: > 10 kOhm
Unsymmetriedämpfung der Eingangsimpedanz typ. 115 dB unter 100 Hz
typ. 100 dB bei 1 kHz
typ. 75 dB bei 15 kHz
Verstärkung digital von -20…+20 dB einstellbar
Klirrfaktor (THD+N) typ. 0,001% bei 24 dBu, garantiert < 0,002% bei 1 kHz
typ. 0,01% im Bereich -25…+24 dBu, garantiert < 0,02%
< 0,03% bei -60 dBFS, 20…20.000 Hz
Dynamik
typ. 133 dB(A) bei 0 dBFS = 24 dBu
Leerkanalrauschen typ.-129 dBFS (CCIR-RMS)
Modulationsrauschen
typ. -130 dBFS CCIR RMS (Noise in the Presence of Signal)
Übersprechdämpfung typ. > 150 dB bei 20 kHz
HF-Festigkeit HF-demodulationsfest gemäß IRT-Pflichtenheft 3/5 und Europanorm
A/D-Wandlung Stage Tec TrueMatch Delta-Sigma-Wandler
Auflösung: 24 Bit, 128-faches Oversampling
Abtastfrequenz: entsprechend NEXUS Systemtakt (44,1; 48; 88,2; 96 kHz)
Signallaufzeit typ. 0,33 ms (bei 48 kHz Sample Rate)

Adapter RJ45/XLR

Für Signalquellen, die vor Ort über XLR-Steckverbinder angeschlossen werden sollen, ist optional eine Adapterleiterplatte RJ45-ADP lieferbar, die RJ45 wieder auf XLR umsetzt. Hiermit wird für die XAD+ eine XLR-Verlängerung via S/STP- oder UTP-Multicore ermöglicht. Die Anschlussbelegung der RJ-45-Buchse ist identisch mit der Belegung auf der Karte XAD+.

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.