HXAD

Die High-Density Eingangs-Karte für stereo Line-Signale bis +15 dBU

HXAD NEXUS-Karten bieten acht analoge stereo Line-Eingänge (16 Audiokanäle). Verfügbar sind Ausführungen mit D-Sub- oder RJ45-Anschlüssen, die sich besonders für Anwendungen anbieten, die kleine Baugrößen bei gleichzeitig hoher Audioqualität erfordern.

HXAD
Die HXAD-Baugruppe ist der bestmögliche Weg, größere Mengen Stereo-Signale in ein NEXUS-System einzuspeisen, wenn nur geringer Platz zur Verfügung steht. Der 24-Bit-A/D-Wandler kann insgesamt 16 Signale mit typischen Line-Pegeln hochwertig digitalisieren. Auch diese analoge Eingangskarte zeichnet sich durch Stage Tecs innovatives Schaltungsdesign mit minimalen Wandlerfehlern und transformatorisolierten Eingangsstufen aus. Die Dynamik von 112 db (A) und der extrem geringe Klirrfaktor von nur 0,001% bei 15dBu gestatten eine originalgetreue Abbildung jedes typischen Analogsignals. Der unschlagbare Amplitudenfrequenzgang von +/-0,05 dB bei 20Hz-20kHz sowie die hohe Aliasing-Unterdrückung unterstreichen die hervorragende, von Stage Tec Produkten bekannte Qualität. Mit der paarweisen, galvanischen Trennung erlaubt die High-Density Eingangsbaugruppe eine effiziente, qualitativ hochwertige Anbindung von stereofonen Quellen an ein NEXUS-Netzwerk.

Um die Packungsdichte in Systemen so hoch wie möglich zu halten, ist diese 16-kanalige Karte ausschließlich mit D-Sub- oder RJ45-Anschlüssen in 4 TE Breite erhältlich. Der Einsatz von Karten mit RJ45-Buchsen macht es dabei möglich, insbesondere in Festinstallationen gewöhnliche CAT5-Leitungen als günstige Alternative zu teuren, geschirmten Audioleitungen verlegen zu lassen. Stage Tecs außergewöhnliche Eingänge stellen dabei sicher, dass die Signalqualität dadurch nicht leidet.

"Stereo-Version" der herausragenden XAD+ Wandlerkarte

Mit 112 dB Dynamikumfang und einem maximalen Eingangspegel von 15 dBU ist diese NEXUS-Baugruppe ein platzsparender Ersatz der XAD+, wenn es sich um stereofone Signale handelt.

High-Density Karte mit 16 Audiokanälen für große Mengen an Eingängen auf engstem Raum

Diese Baugruppe bietet eine hohe Kanaldichte, was einem hohen Bedarf an benötigten Eingängen entgegen kommt, besonders in Situationen, die Portabilität oder ein geringes Gewicht erfordern.

Ausführung mit Übertragern in jedem Eingangskanal selbst bei hoher Kanaldichte

Trotz des kompakten Schaltungsdesigns wurde jeder Kanal transformator-isoliert ausgeführt. Die Eingangspaare (1/2, 3/4, etc.) teilen sich ein gemeinsames Massepotenzial, da die Baugruppe für den Anschluss von Stereo- und Mehrkanalgeräten vorgesehen ist. Stage Tecs transformator-isolierte Eingänge haben gegenüber gewöhnlichen Schaltungen deutliche Vorzüge: Sie sind unempfindlich gegenüber Magnetfeldern und weisen einen geringeren Klirrfaktor auf, insbesondere bei hohen und niedrigen Pegeln sowie bei tiefen Frequenzen. Außerdem bieten sie eine hohe Symmetrie, galvanische Trennung und eine geringere Eingangskapazität.

Auftrennbare Masseverbindung "Ground Lift"

Die Verbindung zur gemeinsamen Masse kann für jedes Eingangspaar (1/2, 3/4, etc.) separat aufgehoben werden. Dies erfolgt über DIP-Schalter, welche die Verbindung der Schirmleitung zur internen analogen Masse unterbindet.

 

Projekte mit hohem Kanalbedarf auf wenig Raum

Ein NEXUS-Basisgerät ist mit 19" Breite und 3 HE bis 15 HE Höhe der intelligente Einband, der die Baugruppen mit der nötigen Spannung, dem Systemtakt der CPU sowie Audio- und Steuerdaten versorgt, sie überwacht und dem Anwender deren Bedienung ermöglicht. Eine 3HE-Ebene kann bis zu zwanzig Baugruppen aufnehmen; hinzu kommt in einer Ebene die steuernde XCPU-Karte. Zusätzlich zu den drei möglichen aktiven Ebenen, also 3 HE, 6 HE oder 9 HE kann ein Basisgerät bis zu zwei passive Ebenen (jeweils mit einer Höhe von 3 HE) enthalten, die mit zusätzlichen Frontplatten von I/O-Boards gefüllt werden können, um den Platz der aktiven Ebenen voll auszunutzen. Ein gutes Beispiel dafür ist die XMIC+ Karte in der XLR-Ausführung, deren Eingänge eins bis vier direkt an der Leiterplatte montiert sind und deren verbleibende Eingänge fünf bis acht auf einer abgesetzten, mit einem Cat5-Kabel verbundenen Frontplatte aufgelegt sind. Zusätzlich haben alle Stage Tec NEXUS-Baugruppen eine Soll-Bruchstelle, sodass die Frontplatten unabhängig vom eigentlichen Steckplatz montiert werden können, was die Überlappung einer Baugruppe mit 8TE breiter Frontplatte über den Steckplatz  einer anderen Karte, deren abgetrennte Frontplatte auf einer passiven Ebene montiert werden kann. Die Verbindung erfolgt dann über ein Flachbandkabel. Ein Sonderfall mit besonders geringem Gewicht bildet das 1 HE-Basisgerät, in dem die Karten quer, anstatt wie sonst üblich längs, eingeschoben werden und das wegen der zu geringen Konvektionskühlung eine aktive Lüftung enthält. Durch die hohe Kanaldichte bei Beanspruchung von nur wenig Platz im NEXUS-Basisgerät, spricht die HXAD besonders die Anwender an, bei denen jedes Gramm zählt. Sowohl im Übertragungswagen als auch im mobilen Setup kommt die Leichtbauweise der Basisgeräte sehr gelegen. Hinzu kommt die große Kanalanzahl des HXAD-Boards, mit dem viele Signale umgesetzt werden können.

Ausschreibungen unter hohem Kostendruck

Oft kann es bei Ausschreibungen eng werden mit dem Budget, auf Qualität verzichten möchte man jedoch nicht. Hierfür kommt das HXAD-Eingangsboard gelegen, mit 16 hochwertigen Line-Pegel-Wandlern in nur einer Baugruppe, das Platz im NEXUS-Basisgerät und auch die Kosten für eine zweite Eingangskarte spart. Für eine effektive Balance aus Platz, Preis und Kanalkapazität steht die HXAD-Karte, natürlich in gewohnter Stage Tec Qualität. Die schlanke 4TE breite Bauform mit den D-Sub- oder RJ45-Buchsen nimmt nur wenig Platz ein, im Gegensatz dazu die XAD+ Baugruppe in XLR-Ausführung die den achtfachen Bedarf in der Breite hat, um dieselbe Anzahl an Kanälen unterzubringen. Der Unterschied zu der XAD+ Karte ist im Wesentlichen die gemeinsame Masse der Kanalpaare und die doppelte Anzahl an Eingängen.

Anschlüsse

Variante: D-Sub  1 x 4TE
D-Sub 25 Buchse female 2x Line Level Eingang
Variante: RJ45 1 x 4TE
RJ45 4x Line Level Eingang

Technische Daten

Ausstattung je Kanal

  Pegeltonaufschaltung Phasentausch

A/D-Wandlung

Verfahren Delta-Sigma-Wandler
Auflösung 24 Bit, 128-faches Oversampling

Audiodaten

Eingangs­pegel max. 15 dBu
Spannungs­festigkeit Tonader-Gehäuse: < ±200 V (DC) Gleichtaktsignal
Tonader-Tonader: < 20 V (AC) Spannungsfestigkeit RMS
Schirm-Gehäuse: < 48 V (DC)
Amplituden­gang 20…20.000 Hz +0,0 dB, –0,1 dB
Eingangs­impedanz > 10 kOhm
Unsymmetrie­dämpfung der Eingangs­impedanz typ. 120 dB unter 100 Hz
typ. 100 dB bei 1 kHz
typ. 70 dB bei 15 kHz
Verstärkung digital von –20…+20 dB einstellbar
Klirrfaktor (THD+N) typ. 0,001 % bei 15 dBu, garantiert < 0,002 % bei 1 kHz
typ. 0,01 % im Bereich –15…+15 dBu, garantiert < 0,02 %
< 0,3 % bei –60 dBFS, 20…20.000 Hz
Dynamik typ. 112 dB (A) bei 0 dBFS = 15 dBu
Leerkanal­rauschen typ. –109 dBFS (CCIR-RMS)
Modulations­rauschen typ. –110 dBFS CCIR RMS (Noise in the Presence of Signal)
Übersprech­dämpfung > 110 dB (20…20.000 Hz)
HF-Festigkeit HF-demodulationsfest gemäß IRT-Pflichtenheft 3/5 und Europanorm
Abtast­frequenzen 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz
Signal­laufzeit typ. 0,33 ms (bei 48 kHz Sample Rate)

Betriebsbedingungen

Temperatur­bereich 0 °C bis +50 °C
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Lagerbedingungen

Temperatur­bereich –35 °C bis +70 °Cr
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Stromversorgung

Spannung +4,9…5,2 V
Strom 500 mA

Mechanische Daten

Gewicht 0,25 kg

NEXUS / NEXUS Star Datenblatt

PDF 1

 

HXAD Datenblatt

PDF 1